INDUKTIONSHäRTEN

Das Induktionshärten ist die historische Tätigkeit von TTL seit 1986.

Seitdem ist das Oberflächenhärten von Stahl- und Gussteilen in ständiger Entwicklung und heute zählen zu TTL zahlreiche Anlagen, um die verschiedensten Produktpaletten abzudecken, von den kleinsten Teilen im Flugzeugbau (Kalanderwalze) bis zu den größten Maßen außer Standard.

Der Maschinenpark besteht aus verschiedenen Induktionsanlagen für:

  • Hoch- Mittel und Niederfrequenz
  • Kräfte von 150kW bis 2500kW
  • vertikale und horizontale Härtung
  • Single shot oder ''Durchgangsbehandlung''
  • Einfache oder Kombinierte Zyklen

 

Induktionshärten